Über mich

Über mich

Wer bin ich?

Hallo ihr Lieben,
mein Name ist Sabrina und ich bin 25 Jahre alt. Ich komme ursprünglich aus Saarbrücken und habe Jura an der Universität des Saarlandes studiert. Meinen Schwerpunkt habe ich im Privatsicherungsrecht gemacht. Im Sommer 2018 habe ich den Pflichtteil der ersten juristischen Prüfung absolviert, bin frisch nach Berlin gezogen und bereite mich derzeit auf das Schwerpunkt-Examen vor, um dann im Sommer 2019 das Studium endgültig abzuschließen.

Foto Sabrina Pfeifer

Warum blogge ich?

Jura ist ein unglaublich anstrengendes, nervenaufreibendes und schwieriges Studium – vor allem zum Ende hin. Ständig stößt man auf neue Probleme, die man anfangs nicht einordnen kann und die dann auf die Liste kommen, die dringend abgearbeitet werden muss. Schafft man es dann zu dem Problem vorzudringen und es endlich bearbeiten zu können, kommt das nächste Problem: das Verstehen. Oft habe ich eins der endlos vielen Lehrbücher aufgeschlagen und den ersten Satz zehnmal gelesen, bevor ich ihn auch nur ansatzweise verstanden hatte. Nach ca. einer Stunde mit dem gleichen Problem und einem mittelschweren Nervenzusammenbruch (und dem dringenden Bedürfnis mich auf der Stelle zu exmatrikulieren) hatte ich in der Regel dann einen ‚ACHSO‘-Effekt und gleichzeitig dachte ich jedes Mal: ‚War es wirklich nötig, dass das so kompliziert und in endlos langen Sätzen dargestellt wird, die sowieso niemand versteht?‘ Und die Antwort ist ganz klar: ‚Nein!‘. Die Fallbücher, die mir immer am besten gefielen und am meisten beim Verständnis halfen, waren die von Winfried Schwabe. Er hat es – für mich persönlich als Einziger auf dem endlosen Markt der Jura-Lektüre – geschafft, juristische Probleme für jeden verständlich darzulegen. Und genau das ist mein Ziel – nur eben online.

Was soll der Inhalt dieses Blogs sein?

Wenn ich mich in einem Satz ausdrücken müsste, würde ich wohl sagen: Es geht darum, Jura bzw. einzelne juristische Probleme verständlich zu machen. Denn das Meiste ist gar nicht so schwer, wenn man es einmal verstanden hat. Ich möchte in einfachen Worten darlegen und erklären, was genau das jeweilige Problem ist, warum das Problem ggf. umstritten ist, welche Meinungen es dazu gibt, worauf sie ihre Ansichten stützen und an welcher Stelle im Gutachten das Ganze relevant wird.